Am 20. April fuhren wir mit 5 Kämpfer*innen, 4 Coaches und einer großen Gruppe fans&friends in die Ramsloher Sporthalle in der Gemeinde Saterland und kamen mit 5 Medaillen im Gepäck zurück nach Hause.

Lukasz Zielonka von der Armbar Akademie in Cloppenburg veranstaltete zusammen mit dem Box Olymp Saterland e.V. und dem WTKA  die Ragnarök Fightnight, eine Amateurgala im Boxen und K1. 600 Gäste aus der gesamten Region ließen sich das Sportereignis nicht entgehen. Als Hauptevent der Veranstaltung verteidigte Alex Wesner den WTKA-Meisterschaftstitel im K1 im Schwergewicht gegen Erik Lorenz und gab den Gürtel leider an seinen Herausforderer ab.

Die Veranstaltung war sehr gut vorbereitet, die Matches standen frühzeitig fest und auch am Wettkampftag erwartete uns ein professioneller Ablauf. Besonderes Highlight war das längste und leckerste Kuchenbuffet das jemals bei einer Wettkampfveranstaltung gesichtet wurde.

Unser Team wurde repräsentiert durch Julia die diesmal bei einem Boxkampf antrat. Sie kämpfte überzeugend, leider wertete der Schiedsrichter hier „nur“ ein unentschieden. Larah und Tabish lieferten sich mit großer Aufregung ihre allerersten Box- und K1-Kämpfe, dominierten und entschieden die Matches klar für sich. Alina bewies bei ihrem K1 Kampf wie sich ausdauerndes Training und intensive Wettkampfvorbereitung bezahlt machen. Sie beeindruckte diesmal besonders durch ihre harten Treffer. Die fünfte Medaille bekam Miguel, der am Morgen der Veranstaltung spontan einsprang. Da der Gegner viel erfahrener war lief diese Begegnung als Sparringskampf ohne Wertung.

Wir gratulieren zu der guten Leistung der Kämpfer*innen und der Premiere eines Amateur Events, dass sicherlich noch einiges an Potenzial hat.

Am 30. März traten wir mit zwei Kämpferinnen bei den erstmals in Hamburg ausgetragenen Muay Thai Series an. Julia und Alina mussten sich mit starken Gegnerinnen messen. Bei Alinas Kampf in der C-Klasse entschieden die Punktrichter:innen auf ein unentschieden, ein nicht ganz unumstrittenes Urteil zu unseren Ungunsten. Parallel traten drei Kämpfer zu den Gym Fights im Hammerbrook Gym an. Kennedy, Flo und besonders Kevin haben harte, technisch saubere und unterhaltsame Kämpfe geliefert. Das Niveau ihrer Gegner war auf Augenhöhe. Für Flo war es der erste Kampf im Kickboxen und die harten Lowkicks haben ihm sehr zu schaffen gemacht. Kennedy hatte einen starken Rechtsausleger gegenüber und konnte dennoch den Boxkampf nach Punkten gewinnen. Kevins Gegner akzeptierte keine Niederlage. Der Sieg ging im MMA Main Event der 14. Veranstaltung der Reihe verdient nach 3 Runden an Kevin. Die Stimmung im Raum entsprach dem spannenden Verlauf des Kampfes. Danke an Abeku und seinen Kämpfer für die sehr gelungene Veranstaltung.

Am 16. März war ein großer Tag für unser Team. Der Checkmat Headcoach Thiago Abreu graduierte Grapple&Strike Mitgründerin Sabine. Sie ist die erste Frau im Team und auch in Bremen die einen Schwarzgurt in Brazilian Jiu Jitsu trägt. Mögen ihr als Wegbereiterin in der Zukunft noch viele andere folgen! In Thiagos Beisein graduierte Henning zudem Theo und Renan. Wir haben nun 15 Schwarzgurte im Team und damit einen Pool an Erfahrung von dem alle Jungen und Neuen nur profitieren können. Herzlichen Glückwunsch und Danke an Euch Alle!

Kurz vor Weihnachten präsentierte G&S die zweite Lesung in diesem Jahr: „Der Beste Mensch der Welt“. Auszug aus der Inhaltsbeschreibung des riva Verlags: „Schluss mit lelele! Panik Panzer, umjubelter Profi-Rapper der allseits gefürchteten Antilopen Gang, ist zwar kein Batman oder He-Man. Aber doch hat er im Leben so einiges erlebt, was selbst Gott vor Neid erblassen lässt. Denn wer kann von sich schon behaupten, dass er Mitglied einer Terrororganisation gewesen ist, zahlreiche Bürgermeister des Amtes enthob und von Außerirdischen entführt wurde? Keiner!“

In angemessener Reaktion auf falsche Besinnlichkeit brannte hier zwar kein Weihnachtsbaum wie es das Ankündigungsbild vermuten lässt, aber es wurde doch sehr albern. Panik Panzer und Martin Seeliger erzählten wie sie dazu kamen eine Rapper-Autobiografie zu schreiben, lasen uns aus einer Rezension vor, in etwa so: „Man erfährt original nichts, über nichts und niemanden.“ und es gab zur großen Freude des Publikums einige Gitarrenstücke zum Mitsingen, bei denen auch ohne Hilfe des freundlich ausgeteilten Programmheftes der Großteil des Publikums erstaunlich textsicher war. Ach so und es wurde auch aus dem Buch gelesen. Unser Resüme: wir haben viel gelacht. Als Highlight gab es ein exklusives unveröffentlichtes Kapitel nur für die Lesung in Bremen. Wer nicht dabei war-hat es für immer verpasst.

Am 16. Dezember war die graue Matte mal wieder brechend voll. Henning graduierte an diesem Tag, einige BJJler bekamen einen neuen Gürtel und zusätzlich wurden „Streifen“ verteilt als Anerkennung fürs kontinuierliche Trainieren, Lernen und bei manchen auch Wettkämpfe im Brazilian Jiu Jitsu Universum. Lila gabs diesmal für Arne, Maikel und Benji und blau für Max und Jan-Ole. Parabens!

In der Fight School Hannover hieß es am 9.12.2023 zum wiederholten Mal: Tap me if you can. Bei diesem Turnierformat wird in vier unterschiedlichen „Erfahrungs“-Klassen gekämpft und es treten Athlet*innen aus dem Ringen, Sambo, Luta Livre, BJJ und Grappling gegeneinander an. Medaillen haben diesmal Hanno, Ben und Vincent mitgebracht und Angel, Ömer, Andi und Rudi haben ebenfalls gekämpft. Super Leistung! Beim nächsten Termin in der Fight School am 10.2. werden wir wieder dabei sein.

Kontakt

Komm zum Probetraining & Werde Teil des Teams

Willst du mit uns trainieren? Dann komm vorbei. Ein kostenloses unverbindliches Probetraining ist jederzeit möglich. Am besten geeignet für den Einstieg ins Training sind die Fundamentals Einheiten. Die Trainingsausrüstung für das Probetraining leihen wir Dir gerne. Hose, T-Shirt, Badelatschen sind alles was du mitbringen musst. Falls du weitere Fragen hast, wende dich einfach an unsere Mitarbeiter*innen am Tresen oder schreib uns eine Email.

Mail

info(at)grappleandstrike.de

Telefon

+49 (0) 421 89 75 46 41